FRÜHLINGSAKTION 5% Rabatt auf alle Betten NUR FÜR KURZE ZEIT
Der Rabatt wird automatisch an der Kasse abgezogen.

Rollrost oder High Tech individueller Rahmen für Ihr Familienbett?

Bei der Frage nach dem richtigen Rost für Ihr Familienbett kommt auch die Frage auf, ob es nicht ein multi verstellbarer, am besten noch von einem Motor angetriebener elektronischer Super Rost sein soll – oder eben nicht.

  • Was sind die Vorteile von elektrisch verstellbaren Lattenrosten für das Bett?

Da gibt es tatsächlich nur wenige. Die wenigen Male, an denen Sie krank im Bett liegen und sich das Kopfteil aufstellen wollen, können Sie auch bequem mit Kissen arbeiten und sich dementsprechend die Investition sparen. Dazu kommt noch etwas, was der elektrisch verstellbare Rost hat und was wir auf keinen Fall an einem gesunden Schlafplatz haben wollen: Strom und Magnetfelder. Strom ist da, weil Ihr Motor ja mit Elektrizität betrieben wird und Magnetfelder, sobald Strom auf den Motor kommt, denn so funktioniert ein Elektromotor. Er erzeugt aus der elektrischen Energie ein Magnetfeld, das dann eine Welle antreibt und diese wiederum bewegt ein Getriebe, das den Lattenrost bewegt.

  • Wie oft benötigen Sie eine elektrische Höhenverstellung im Familienbett?

Bevor Sie sich etwas anschaffen und dafür auch nicht gerade wenig Geld ausgeben, sollten Sie sich fragen, wie oft sie diese Sache tatsächlich benötigen werden. Denn wenn Sie Ihr Familienbett aus Vollholz – nachhaltig hergestellt – kaufen, sollte auch der Lattenrost nachhaltig sein. Der Fall, dass Sie eine elektrische Höhenverstellung in Ihrem Familienbett benötigen, tritt praktisch nie ein, denn, wie es der Name ja schon sagt, schlafen mehrere Personen in dem Bett. Daher sollte das Bett, das ja auch schon aus Vollholz besteht, auch keine elektrischen Teile angebaut und verbaut bekommen.

Elektrisch betriebene Bettenroste sind also raus. Aber wie sieht es denn mit den modernen Bettenrosten mit Kunststofflagerung aus?

Auch hier überwiegen die Nachteile gegenüber den Vorteilen, denn ein Kunststoff muss einen Weichmacher eingearbeitet bekommen, sonst wird er bereits innerhalb kürzester Zeit spröde, rissig und unelastisch. Gerade das wollen Sie ja mit der modernen Kunststoffaufhängung vermeiden, aber die gibt es eben nicht ohne eine Menge chemischer Stoffe und der Kunststoff an und für sich besteht noch dazu aus Erdöl, das ja weder von der Ökobilanz besonders gut abschneidet, noch in ein Bett gehört.

  • Wenn Sie sich für einen normalen, verstellbaren, manuellen Bettrost entscheiden – ist der für das Familienbett denn das Richtige?

Ein manuell verstellbarer Rost ist schon viel besser als die Alternativen, von denen Sie hier bisher gelesen haben. Aber auch dieser Rost hat Kunststoffaufhängungen, denn anders funktioniert es nicht bei einem normalen Rost. Diese Kunststoffaufhängungen, wer hätte es gedacht, haben wiederum das gleiche Problem – es werden Weichmacher und Erdöl verarbeitet.

Außerdem sollten Sie sich bewusst machen, dass wir bei einem Familienbett über sehr große Matratzen sprechen. Ein höhenverstellbarer Lattenrost, der eine Matratze auf einer Breite bis zu 360 Zentimeter sicher tragen kann, ist nicht nur aufwändig und teuer, sondern er benötigt auch noch eine ganze Menge Metall. Auch dieses wollen wir im Bett, an einem gesunden Schlafplatz, nicht haben.

Also ist auch ein „normaler“, verstellbarer Rost für die Matratze eines Familienbetts wenig geeignet.

  1. Aber wie soll ich meine Matratze denn ins Bett legen?

Die Antwort ist sehr einfach: Verwenden Sie einen Lattenrost. Der löst Ihre kompletten Probleme. Wie können Sie sich so einen Lattenrost vorstellen? Im Grunde handelt es sich schlicht und ergreifend um Echtholzlatten, die geschmirgelt und von Spänen befreit, aber weder mit Farbe noch mit Holzschutzmittel behandelt sind. Diese werden mit einem Rahmen fest verschraubt und werden so sehr sicher an Ort und Stelle bleiben. Diesen Lattenrost können Sie, wenn Sie wollen, auch mit dem Bett verschrauben, damit er immer an der gleichen Stelle liegenbleibt. Dadurch erhalten Sie eine sichere Unterlage, die tragfähig ist und noch dazu einen Untergrund ohne störende Felder. Ein solcher Lattenrost kann keine Stromleitungen, große Metallstücke, Weichmacher oder geschweige denn Produkte aus der erdölverarbeitenden Industrie oder andere störende Stoffe verarbeitet haben. Noch dazu kommt, dass Sie eine sichere Belüftung der Matratze haben. Und da der Lattenrost gesünder und besser für Sie ist und noch dazu günstiger, können Sie das gesparte Geld einfach in eine bessere Matratze oder in eine Matratze und einen dazu passenden Topper investieren.

Ganz unter uns Erwachsenen gesprochen – einen weiteren riesigen Vorteil hat der Lattenrost auch noch im Familienbett: Er sorgt dafür, dass das Bett nicht quietscht und knarrt. Wenn Sie sich nämlich vorstellen, dass Sie mit Ihren geliebten Kindern in einem Bett liegen und dann vielleicht doch mal, sobald die Kinder sicher und fest schlafen, mit Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner zärtlich werden wollen, dann wollen Sie bestimmt nicht, dass das Kind oder die Kinder von den Geräuschen, die das Bett verursacht, aufwacht.

  • Lattenrost und Familienbett

Es ist einfach nur zu Ende gedacht, in einem Familienbett einen Lattenrost zu verwenden. Das Familienbett soll ein sicherer Rückzugsort für die ganze Familie sein. Er ist stabil, aus massivem Holz gefertigt. Er ist nicht nur wertig verarbeitet, sondern auch beständig. Noch dazu ist er frei von Konservierungsmitteln und störenden, schädlichen oder noch schlimmer, sogar giftigen Stoffen. Es ist der Ort in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus, an dem Sie endlich nicht mehr nachdenken müssen. Der Kuschelort, der Ort, an dem alle Familienmitglieder gemeinsam sein können und gemeinsam ihren so wichtigen Erholungsschlaf genießen können. Da sollten Sie unbedingt alle störenden Materialien aus dem Schlafzimmer und ganz besonders aus dem Familienbett entfernt halten. So können Sie entspannt ein- und durchschlafen. Der Lattenrost besteht aus natürlichem Holz. Bei der Herstellung achten wir mit unserer Erfahrung darauf, solche Latten von der Produktion auszuschließen, die starke Astlöcher, Einschlüsse oder andere störende Faktoren haben. Dieses Holz kann anderweitig verwendet werden, denn bei einem Lattenrost für ein Familienbett muss die einzelne Latte eine große Spannweite haben und auch viel Gewicht tragen können. Denn anders als „normale“ Betten ist das Familienbett ja deutlich breiter. Hier ist es wichtig, dass das höhere Gewicht von der großen Matratze und letzten Endes auch von den Menschen, die darauf schlafen und sich regenerieren sollen, gut aufgenommen und verteilt wird. Sie kommen da schnell auf ein paar hundert Kilogramm, wenn Sie mal die große Matratze oder mehrere einzelne Matratzen zusammenrechnen, dazu das Gewicht von zwei erwachsenen Menschen und ein oder zwei Kindern. Auch das Bettzeug und die Kissen haben Gewicht. All das muss sicher aufgenommen und getragen werden. Der Lattenrost bewältigt diese Aufgabe sicher und zuverlässig und bei uns noch dazu ohne Geräusche. Sie sehen, es spricht viel für unseren Lattenrost in Ihrem Familienbett.

  • Das Familienbett und das Raumklima

Wenn viele Menschen in einem Raum zusammen schlafen, dann dünsten sie große Mengen an Flüssigkeit aus und durch das Atmen verbrauchen sie ja auch Luft. Im Winter wird sich diese Feuchtigkeit schnell an den Wänden ablagern und dort kondensieren. Genau da haben Sie den Punkt, an dem es mit der Schimmelbildung losgeht. Wie können Sie diesen ungünstigen und schädlichen Schimmel verhindern? Generell sollten Sie gleich nach dem Aufstehen den Raum mit komplett geöffneten Fenstern mehrere Minuten lang lüften. Schütteln Sie das Bettzeug aus und wenn möglich, nehmen Sie es aus dem Bett heraus, um die Matratze besser belüften zu können. Ganz wichtig dabei: Wenn Sie Dinge unter dem Bett lagern, also zum Beispiel Koffer oder das Bettzeug für die jeweils andere Jahreszeit (Sommer / Winter), sollte unbedingt dennoch Luft unter dem Bett zirkulieren können. Idealerweise sollte das Bett frei stehen, was bei unseren Familienbetten durch den Rausfallschutz möglich gemacht wird – so können Sie das Bett frei im Raum aufstellen. Geht das aus Platzgründen nicht, dann sollten Sie dafür sorgen, dass eine Durchlüftung der Matratze von unten und oben stattfinden kann. Setzt sich erst einmal Schimmel in eine Matratze, ist sie praktisch unbrauchbar.

Nachdem Sie das Zimmer gelüftet haben, sollten Sie darauf achten, dass die Teile, die Sie ins Bett zurücklegen, unbedingt trocken sind. Das ist gerade bei einem Familienbett sehr wichtig. Es kann ja mal passieren, dass ein Trinkgefäß ausläuft, dass ein Kind wegen neuer Zähne Speichel auf dem Kissen hinterlässt oder es war sehr warm und alle haben geschwitzt. In diesem Fall sollten Sie die Bettsachen beispielsweise auf dem Balkon trocknen lassen, gerne auch in der Sonne unter gelegentlichem Wenden. Schütteln Sie die Bettsachen mehrmals auf und Sie werden, wenn die trockenen Bettsachen wieder ins Bett kommen, in der kommenden Nacht besser schlafen.

Neben dem wichtigen kompletten Lüften gleich nach dem Aufstehen, sollten Sie besonders im Winter darauf achten, dass der Raum beheizt wird. Das muss nicht so umfangreich wie im Wohnbereich sein, aber ein Schlafbereich sollte schon etwa 16 – 18 Grad am Tag haben. Dadurch tragen Sie zum Abbau von Feuchtigkeit bei und verhindern, dass sich Feuchtigkeit an den Wänden zu Schimmel ausbildet.

Achten Sie darauf, wie die Fenster aussehen, wenn Sie morgens aufstehen. Sind sie beschlagen, sammelt sich dort viel Wasser an. Dann können sich auch in den Fensterdichtungen schnell Schimmelherde sammeln.

Bei einem Familienbett sollten Sie auch mit weiteren möglichen Schimmelquellen im Schlafzimmer aufpassen. Lassen Sie bei einem Familienbett besser die Pflanzen aus dem Raum. Diese würden zwar das Raumklima verbessern, sind aber auch Keimträger und Nährböden für Schimmel.

Vor dem Schlafengehen lüften Sie noch einmal für 10 Minuten das Zimmer mit komplett geöffnetem Fenster. Denken Sie dabei im Winter daran, die Heizung auszuschalten. So tauschen Sie die restliche Feuchtigkeit vom Tag nochmal aus und sorgen für eine angenehme Luft beim Schlafen.

Sie haben noch Fragen zu unseren Familienbetten oder zu unserem Lattenrost? Dann sprechen Sie uns gerne an. Wir beraten Sie mit über 30 Jahren Erfahrung im Möbelbau.

mehr
lesenswertes